Prof. Dr. Anne Karow

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg

Martinistraße 52
20246 Hamburg

eMail: karow@uke.uni-hamburg.de

Lebenslauf

1991-1999

Studium der Humanmedizin an der Universität Hamburg

1991

Beginn Studium der Biologie an der Universität Kaiserslautern

1999-2001

Ärztin in der Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in den stationären Bereichen „Psychose und Sucht“ der psychiatrischen Klinik der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf.

Wissenschaftliche Tätigkeit und Studienkoordination im Psychose Forschungsbereich

2001-2002Registrar in EPPIC (Early Psychosis Prevention and Intervention Center), Mental Health Service for Kids and Youth in Melbourne, Australien
2002-2004Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg (ZIS), Prüfärztin des multizentrischen Modellprojektes für Heroin-gestützte Behandlung.
2004-2005Austauschjahr an der Klinik für Neurologie, Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf
seit 2005Klinische Tätigkeit in den Ambulanzen für Abhängigkeitserkrankungen und Angstspektrumsstörungen
Ärztin der Tagesklinik für schizophrene, affektive und Persönlichkeitsstörungen des Zentrums für psychosoziale Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf

Interessensschwerpunkt

  • Untersuchung der subjektiven Befindlichkeit und Lebensqualität bei Patienten mit schizophrenen Störungen unter der Berücksichtigung verschiedener Einflussgrößen wie Psychopathologie, Krankheitseinsicht, Compliance, Nebenwirkungen und Verlauf
  • Komorbidität von Psychose und Sucht und ihre Bedeutung für den Krankheitsverlauf
  • Suchtforschung mit Schwerpunkt der wissenschaftlichen Begleitung und Auswertung des multizentrischen Modellprojektes für Heroin-gestützte Behandlung

Publikationen

Originalarbeiten

  • Winters LE, Karow A, Reimer J, Fricke S, Kuhnigk O, Schäfer I. Psychometric properties of the post-traumatic diagnostic scale (PDS) in alcohol dependent patients. Substance Abuse, 2014; 35: 62-67.
  • Winters LE, Schulze C, Kuhnigk O, Karow A, Schäfer I (eingereicht) Psychometric properties of  the Post-traumatic Diagnostic Scale (PDS) in traumatized alcohol dependent individuals with and without PTSD
  • Karow A, Reimer J, König HH, Heider D, Bock T, Huber C, Schöttle D, Meister K, Rietschel L, Ohm G, Schulz, H, Naber D, Schimmelmann BG, Lambert M. Cost-effectiveness of 12-month therapeutic Assertive Community Treatment as part of Integrated Care vs. Standard Care in patients with schizophrenia treated with Quetiapine IR (ACCESS Trial). Journal of Clinical Psychiatry 2011; 73: 403-408.
  • Reimer J, Verthein U, Karow A, Schäfer I, Naber D, Haasen C (2011) Physical and mental health in severe opioid-dependent patients within a randomised controlled maintenance treatment trial. Addiction, 2011 Sep;106(9):1647-55
  • Karow A, Verthein U, Pukrop R, Reimer J, Haasen C, Krausz M, Schäfer I (2011). Quality of life profiles and changes in the course of maintenance treatment among 1,015 patients with severe opoid dependence. Substance Use and Misuse 46, 705-715
  • Reimer J, Verthein U, Karow A, Schäfer I, Naber D, Haasen C. Physical and mental health in severe opioid-dependent patients within a randomised, controlled maintenance trial. Addiction 2011; 106: 1647-1655.
  • Karow A, Reimer J, Schäfer I, Krausz M, Haasen C, Verthein U (2010). Quality of life under maintenance treatment with heroin versus methadone in patients with opioid dependence. Drug and Alcohol Dependence 112: 209-215
  • Eiroá-Orosa FJ, Verthein U, Kuhn S, Lindemann C, Karow A, Haasen C, Reimer J (2010). Implication of gender differences in heroin-assisted treatment – results from the German randomised controlled trial. American Journal on Addictions19: 312-318
  • Karow A, Verthein U, Krausz M, Schäfer I. (2008) The association of personality disorders, family conflicts and treatment with health-related quality of life in long-term opiate addiction. European Addiction Research 14: 38-46.
  • Schäfer I, Reininghaus U, Langeland W, Voss A, Zieger N, Haasen C, Karow A: Dissociative symptoms in alcohol-dependent patients: associations with childhood trauma and substance abuse characteristics. Comprehensive Psychiatry, 2007; 48:539-545
  • Schimmelmann BG, Moritz S, Karow A, Schäfer I, Bussopulos A, Golks D, Krausz M, Naber D, Lambert M (2005) Predicting the course of subjective well-being under treatment with atypical antipsychotics in schizophrenic patients. International Journal of Psychiatry in Clinical Practice, 9 (2), S. 94 – 98
  • Karow, Anne / Haasen, C. (2003): Substitution mit Heroin, in: Pharmakotherapie der Sucht, Hrg: M. Krausz, C. Haasen, D. Naber, 3.1.3: 124-34.
  • Krausz, Michael / Karow, Anne / Sung, Tran van / Baehr, Lutz Baehr (2003): HEANTOS – Medikamentenentwicklung auf der Basis traditioneller Vietnamesischer Medizin in der Behandlung von Drogenabhängigkeit, in: Suchtherapie. 2: 93-98