back

Forschungskooperation zur Implementierung von alkoholbezogenen Kurzinterventionen in Kasachstan

Dez 2017-Nov 2020 (laufend)

Beschreibung/ Description

Das Projekt zielt darauf ab, gemeinsam mit den kasachischen Partnern in einer cluster-randomisierten Kontrollstudie ein, an die spezifischen Bedingungen vor Ort angepasstes Implementierungskonzept für ASBI zu entwickeln und dieses anhand einer Stichprobe unbehandelter Personen mit riskantem Alkoholkonsum in einer ausgewählten Region zu erproben und zu evaluieren.

Bei der Implementierung der Studie werden patienten-, behandler- und organisationsorientierte Faktoren und Prozesse anhand des RE-AIM Models (Glasgow et al. 1999) in den Domänen „Reach“ (Umsetzbarkeit, Akzeptanz und Erreichungsgrad bei Patienten und Gesundheitsdienstleistern), „Effectiveness“ (Effektivität des ASBI bei der Reduktion des Alkoholkonsums z.B. innerhalb der letzten Woche), „Adoption“ (Adäquatheit, Anpassungsfähigkeit und kulturelle Besonderheiten), „Implementation“ (Dokumentierte Ergebnisse de der erbrachten Leistungen) und „Maintenance“ (Nachhaltigkeitspotential des ASBI-Implementierungskonzeptes) berücksichtigt.

Leitung/ Project Coordinator

Beteiligte MitarbeiterInnen/ Involved Researchers

Förderung/ Funding

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)