24. Suchttherapietage in Hamburg

11. – 14. Juni 2019

Schwerpunkt: Suchttherapie und -prävention: Alles nur noch „online“?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Digitale Lösungen sind inzwischen ein fester Bestandteil der Suchthilfe. Apps und Selbsthilfeforen sind eine Selbstverständlichkeit geworden, Möglichkeiten zur Onli-ne-Beratung und innovative therapeutische Ansätze etwa mithilfe von virtueller Realität sind in Erprobung. Aber welche Potenziale bieten digitale Lösungen wirklich und wo liegen ihre Grenzen? Wie werden sich Suchttherapie und -prävention verändern, wenn zunehmend technologische Ansätze den direkten Kontakt ersetzen? Welche Chancen bietet die Digitalisierung um die Versorgung weiter zu verbessern?

Über diese und weitere Themen möchten wir bei den Hamburger Suchttherapietage mit ihnen diskutieren. Sie sind ein jährliches Forum für die Fort- und Weiterbildung im Suchtbereich. Dabei geht der Blick immer über die berufliche Qualifikation hinaus und richtet sich auf gesellschaftliche und kulturelle Rahmenbedingungen, innovative Behandlungsansätze oder neue suchtpräventive Strategien. Die Hamburger Suchttherapietage stehen auch für Interdisziplinarität. Sie werden von Angehörigen aller in der Suchtarbeit tätigen Berufsgruppen besucht und aktiv mitgestaltet, wie Sozialarbeitern, Pädagogen, Ärzten, Psychologen und Pflegekräften.

Zu den 24. Suchttherapietagen möchten wir Sie herzlich nach Hamburg einladen – als Expertinnen und Experten oder interessierte und kritische Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Für die Veranstalter 

Ingo Schäfer und Jürgen Gallinat

www.suchttherapietage.de.